Bauwerke, die eine Stadt zur Weltstadt machen

Was macht einen guten und berühmten Architekten aus? Namhafte Architekten entwerfen beeindruckenden Bauwerke, die zu Anziehungspunkten etwa in einer Stadt werden. Imposante Bauwerke versetzen uns in Staunen. Und davon gibt es wirklich eine ganze Menge auf der Welt. Jedoch werden auch berühmte Baumeister nicht immer den Geschmack von allen treffen.

Frank Gehry — der Spektakuläre in der Architektur

Das Guggenheim-Museum in Bilbao, dass Tanzende Haus in Prag, das Vitra Design-Museum in Weil am Rhein, das Fernglas-Gebäude in Los Angeles und weitere prestigeträchtige Bauwerke haben eine so hohe Strahlkraft, dass sie ganze Städte beeinflussen. Symmetrie und Harmonie, wie sie in der traditionellen Architektur vorkommen, wird man bei Frank Gehry nicht finden. Seine Stärke war Stilbruch par excellence, bekannt auch als Architekturströmung Dekonstruktivismus. Merkmale: Schräg gestellte Wände, unregelmäßig geneigte Stützen, Fragmentieren und Zerstückeln, Disharmonie in der Farbe und Weiteres.

Das Privathaus des herausragenden Architekten in Santa Monica war das erste Gebäude, das dem Dekonstruktivismus zugeordnet wurde. Das ursprüngliche Haus blieb bestehen. Von außen experimentierte Frank Gehry mit verschiedenen Elementen, was dem Gebäude ein komplett neues Erscheinungsbild verpasste.

Im Laufe seines Schaffens wurde der Architekt mit vielen Auszeichnungen geehrt, beispielsweise mit dem Pritzker-Preis, einer der bedeutendsten Dekorierungen für Architektur.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.